Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft - Orientalisches Institut - Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Aktuelles

Moduländerungen und Anpassung der Studienempfehlung im BA Nahoststudien 120LP zum WS 2017/18

Zum WS 2017/18 wurden mehrere zum Studienprogramm Nahoststudien gehörende Module geändert und die Empfehlung zum Studienverlauf angepasst. Abhängig vom Studienverlauf betreffen die Änderungen verschiedene Studierende in unterschiedlicher Weise.

Änderungen an Inhalt und Zusammensetzung gibt es bei drei Modulen: 1. „Grundlagen der Nahoststudien“; 2. „Naher Osten – lokale und transregionale Perspektiven“ und 3. „Christen im Nahen Osten.“ Bei einigen anderen Modulen wurde der Turnus bzw. die Semesterempfehlung geändert.
Wen betreffen die Änderungen und wen nicht?
Die Änderungen gelten nicht für Studierende, die die drei genannten Module bereits abgeschlossen oder alle dazugehörigen Veranstaltungen besucht haben.
Die Änderungen gelten automatisch für Studierende, die sich zum Wintersemester 2017/18 neu immatrikuliert haben. Sie studieren die Module in der aktuellen Variante.
Eine Sonderregelung gilt für Studentinnen und Studenten, die das Modul „Grundlagen der Nahoststudien“ bereits absolviert haben, aber erst nach dem SoSe 2017 das Modul „Naher Osten – lokale und transregionale Perspektiven“ oder „Christen im Nahen Osten“ beginnen. Diese studieren die Module in der alten Zusammensetzung, d.h. Vorlesung plus Übung/Seminar für „Christen im Nahen Osten“ und für „Naher Osten – lokale und transregionale Perspektiven“ zwei Proseminare.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung.

Einen Überblick über die aktuelle Studienempfehlung ab WS 2017/18 finden Sie hier.

zurück